Startseite > Presse > 2019

Gruppenabend am 07.05.2019

Der Fahrlehrer Harald Meyer von der Fahrschule Eberwein war bei unserem Vortragsabend mit dem Thema
"Neues und Wichtiges für Senioren aus der Straßenverkehrsordnung" zu Gast. Gerade in der jetzigen Jahreszeit - wo Fahrräder, Motorräder sowie alle sonstigen Zweiräder - wieder vermehrt im Straßenverkehr anzutreffen sind,
ist es besonders wichtig, die dadurch eventuell entstehenden Gefahren rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Ganz besondere Achtsamkeit ist da vor allem beim Abbiegen erforderlich, sowie bei schlechten
Wetterverhältnissen. Besondere Verkehrsregeln sowie Straßenverkehrsschlder wurden ausführlich erörtert und erklärt. Das Fazit dieses interessanten Abends - bei gegenseitiger Rücksichtnahme kann jeder Verkehrsteilnehmer davon profitieren.

Gruppenabend am 02.04.2019

Moderne Ernährung in der Diabetestherapie - unter diesem Motto stand unser letzter Gruppenabend. Die Diabetesberaterin Ulrike Pöhler aus Mühlheim zeigte auf, dass es für jeden Diabetiker möglich ist, sich gesund zu ernähren, ohne Verzicht und Verbote.Sie sprach über die richtige Mischung und Menge der drei Hauptnährstoffe in unseren Lebensmitteln - Kohlehydrate, Fette und Eiweiße -, gab Tipps über die tägliche Ballaststoffaufnahme, sowie über Zuckerarten und Zuckerersatzstoffe. Sie gab auch Empfehlungen für Getränke und richtiges Trinken sowie über den Verzehr von Gemüse und Obst (nimm 5 am Tag). Mit einem kleines Hinweis auf einen aktiven Alltag, der unsere Gesundheit fördert, endete rin sehr interessanter Vortragsabend. 
(Text und Fotos von Dagmar Yohannes, 2. Schriftführerin)

Gruppenabend am 05.02.2019

Bei unserem Gruppenabend am 5. Februar war der Hörgeräte-Akustikermeister Dirk Singrin aus Hanau zu Gast. Er informierte die Anwesenden über die neueste Technik bei Hörgeräten, sowie über die Zuzahlungen der Krankenkassen. Die meisten Hörverluste im Alter sind die der hohen Töne, nämlich 70%, in den mittleren und tiefen Töne sind es nur 30%.
In Verbindung mit Diabetes ist der Hörverlust im Alter erwiesenermaßen höher. Da ein Hörgerät ein Training für Gehirn und Ohr ist, sollte es frühzeitig benutzt werden. Durch die Benutzung eines Hörgerätes findet eine Umprogrammierung des Gehirns statt, deshalb sollte das Gerät auch täglich mindestens 6 Stunden getragen werden. Nur so lässt sich vermeiden, dass der Klang "blechern" klingt. Durch das Tragen eines Hörgerätes lässt sich auf jeden Fall die Lebensqualität steigern.
Nach Beendigung des hervorragenden Vortrages fand mit den zahlreichen Besuchern noch eine lebhafte Diskussion statt.

Jahreshauptversammlung am 08.01.2019

Am Dienstag, den 8. Januar hatten wir unsere Jahreshauptversammlung bei der zahlreiche Mitglieder anwesend waren. Nach der Eröffnungsrede und der Totenehrung durch den 1. Vorsitzenden Tekie Yohannes wurde das Protokoll der JHV aus dem Jahr 2018 von der 2. Schriftführerin Dagmar Yohannes vorgelesen. Ein Rückblick auf das vergangene Jahr und eine Vorschau auf das Programm für dieses Jahr gab die 2. Vorsitzende Angela Widera. Der Schatzmeister des Vereins, sowie die Leiterin des Organisationsausschusses und die 1. Schriftführrerin berichteten über ihre Tätigkeiten im vergangenen Jahr. Zur Diskussion stand nach 21 Jahren die erste Beitragserhöhung von 7,50 € auf 10,-- € pro Jahr, die einstimmig befürwortet wurde. Außerdem standen Neuwahlen an für die beiden Vorsitzenden, sowie für die 2. Schatzmeisterin. Ohne Gegenvorschläge wurden alle drei einstimmig wieder gewählt.
Design Copyright © 2012 by Horst-D. Kröller · CMS: Contao Layout based on YAML © 2005-2012 by Dirk Jesse YAML